Angebote zu "Platz" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Dichterliebe (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein hintergründiger Roman über deutsche Befindlichkeiten und sensible Künstlerseelen. Der Lyriker Henry Steiger war in der DDR ein Star. Dann kam die Wende und mit ihr ein unsanftes Erwachen. Im Westen liest niemand Gedichte, sagt sein Verleger und rät zu einem Liebesroman. Aber Henry hält Prosa für unter seiner Würde. Bis die junge West-Kollegin Sidonie seine Phantasie beflügelt. Ein deutsch-deutscher Roman, der der Welt der DDR die raue Wirklichkeit nach der Wende gegenüberstellt, treffsicher und voll subtiler Komik.Für Henry Steiger bedeutet die Wende 1989 nicht nur Befreiung. Der so eigensinnige wie angesehene DDR-Lyriker ist nun ein auf Stipendien angewiesener Hungerkünstler. Ein alter silberner Porsche ist das letzte Relikt der Hoffnung, den Ruhm in die neue Zeit retten zu können. In Wahrheit steckt Henry in einer Lebenskrise. Mit anderen Stipendiaten führt er in einer Künstlerenklave bei billigem Wein lächerliche Kämpfe um die wahre Kunst, buhlt um jeden Rock und trauert seinem alten Status hinterher. In Dichterliebe fragt Petra Morsbach ernst und ironisch zugleich nach dem Platz des Künstlers in der Gesellschaft. Dabei gelingt ihr ein überraschend klarer und humorvoller Blick zurück auf eine vermeintlich "gute alte Zeit", als die Welt, auch die der Literatur, noch in Ordnung schien.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Goethes Mutter
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war die Tochter des Stadtschultheißen Johann Wolfgang Textor, des obersten Gerichtsherrn und mächtigsten Mannes der Freien Reichsstadt Frankfurt, der die erst siebzehnjährige Catharina Elisabeth dem Juristen und Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe vermählte, einem mehr als doppelt so alten, dafür wohlhabenden Privatier. Ihm gehörte auch das Haus am Hirschgraben, in dem Johann Wolfgang Goethe geboren wurde, von seiner Mutter zärtlich "Wölfchen", "Wolf", "mein lieber Sohn" genannt.An Zärtlichkeit ließ es Catharina Elisabeth, von den Freunden 'Frau Aja' betitelt, niemals fehlen. Selbst die Haushaltsbücher, in denen die Löhne von Köchin, Waschfrau und Perückenmacher, die Ausgaben für Kochseife und Kandiszucker notiert sind, vermerken zwischen nüchternen Zahlen ihre Fürsorge. Silberne Schuhschnallen erhielt der Sohn und gestickte Westen, Bouteillen vom eigenen Wein, selbstgebackene "Biskuitter" und reichlich Geld zur Reise.Er habe Sprachgewandtheit und Formulierungskunst von der Mutter geerbt, bemerkt Goethe in Dichtung und Wahrheit. Was die Ähnlichkeit betraf, so erklärte Goethes Mutter, "ich stelle mein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter".Vom Sohn ihrer Eigenständigkeit wegen bewundert, führte Catharina Elisabeth Goethe ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Sie gründete einen Literaturkreis, ließ sich Lektüre aus der Leihbibliothek kommen und spielte leidenschaftlich Klavier, zum Teil so heftig, daß man es bis an die Hauptwache hören konnte.Nach dem Tod des Ehemanns 1782 fing sie - damals höchst ungewöhnlich für eine Frau von fünfzig Jahren - ein neues Leben an. Ein Freund führte ihr in Gestalt des Schauspielers Karl Ferdinand Unzelmann, der später in Berlin Triumphe feierte, einen Mann zu, mit dem sie "die glücklichste Zeit" ihres Lebens verbrachte, wie sie nach der Trennung gestand.Bitter war es für sie, daß der berühmte Sohn sie immer seltener besuchte. Doch trotz mancher Enttäuschungen behielt sie ihre Lebensheiterkeit bis zuletzt, getreu dem Grundsatz, den sie der jungen Bettine Brentano ans Herz legte: "Der Mensch muß sich den besten Platz erwählen, und den muß er behaupten sein Leben lang."Dagmar von Gersdorff hat das Leben dieser außergewöhnlichen Frau anhand von Quellen und Zeugnissen erforscht; auch bislang unveröffentlichte Dokumente konnten herangezogen werden, so das Stammbuch zur Hochzeit, das zahlreiche Einträge Dritter enthält (aus dem Goethe-Nationalmuseum Weimar), Briefe, die nach dem Tod der Mutter an Johann Wolfgang Goethe geschrieben wurden, insbesondere aber 30 erhaltene unbekannte Haushaltsbücher (aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar). Ihre Recherchen legt Dagmar von Gersdorff in dieser Biographie vor.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Goethes Mutter
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war die Tochter des Stadtschultheißen Johann Wolfgang Textor, des obersten Gerichtsherrn und mächtigsten Mannes der Freien Reichsstadt Frankfurt, der die erst siebzehnjährige Catharina Elisabeth dem Juristen und Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe vermählte, einem mehr als doppelt so alten, dafür wohlhabenden Privatier. Ihm gehörte auch das Haus am Hirschgraben, in dem Johann Wolfgang Goethe geboren wurde, von seiner Mutter zärtlich "Wölfchen", "Wolf", "mein lieber Sohn" genannt.An Zärtlichkeit ließ es Catharina Elisabeth, von den Freunden 'Frau Aja' betitelt, niemals fehlen. Selbst die Haushaltsbücher, in denen die Löhne von Köchin, Waschfrau und Perückenmacher, die Ausgaben für Kochseife und Kandiszucker notiert sind, vermerken zwischen nüchternen Zahlen ihre Fürsorge. Silberne Schuhschnallen erhielt der Sohn und gestickte Westen, Bouteillen vom eigenen Wein, selbstgebackene "Biskuitter" und reichlich Geld zur Reise.Er habe Sprachgewandtheit und Formulierungskunst von der Mutter geerbt, bemerkt Goethe in Dichtung und Wahrheit. Was die Ähnlichkeit betraf, so erklärte Goethes Mutter, "ich stelle mein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter".Vom Sohn ihrer Eigenständigkeit wegen bewundert, führte Catharina Elisabeth Goethe ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Sie gründete einen Literaturkreis, ließ sich Lektüre aus der Leihbibliothek kommen und spielte leidenschaftlich Klavier, zum Teil so heftig, daß man es bis an die Hauptwache hören konnte.Nach dem Tod des Ehemanns 1782 fing sie - damals höchst ungewöhnlich für eine Frau von fünfzig Jahren - ein neues Leben an. Ein Freund führte ihr in Gestalt des Schauspielers Karl Ferdinand Unzelmann, der später in Berlin Triumphe feierte, einen Mann zu, mit dem sie "die glücklichste Zeit" ihres Lebens verbrachte, wie sie nach der Trennung gestand.Bitter war es für sie, daß der berühmte Sohn sie immer seltener besuchte. Doch trotz mancher Enttäuschungen behielt sie ihre Lebensheiterkeit bis zuletzt, getreu dem Grundsatz, den sie der jungen Bettine Brentano ans Herz legte: "Der Mensch muß sich den besten Platz erwählen, und den muß er behaupten sein Leben lang."Dagmar von Gersdorff hat das Leben dieser außergewöhnlichen Frau anhand von Quellen und Zeugnissen erforscht; auch bislang unveröffentlichte Dokumente konnten herangezogen werden, so das Stammbuch zur Hochzeit, das zahlreiche Einträge Dritter enthält (aus dem Goethe-Nationalmuseum Weimar), Briefe, die nach dem Tod der Mutter an Johann Wolfgang Goethe geschrieben wurden, insbesondere aber 30 erhaltene unbekannte Haushaltsbücher (aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar). Ihre Recherchen legt Dagmar von Gersdorff in dieser Biographie vor.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Goethes Mutter
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war die Tochter des Stadtschultheißen Johann Wolfgang Textor, des obersten Gerichtsherrn und mächtigsten Mannes der Freien Reichsstadt Frankfurt, der die erst siebzehnjährige Catharina Elisabeth dem Juristen und Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe vermählte, einem mehr als doppelt so alten, dafür wohlhabenden Privatier. Ihm gehörte auch das Haus am Hirschgraben, in dem Johann Wolfgang Goethe geboren wurde, von seiner Mutter zärtlich "Wölfchen", "Wolf", "mein lieber Sohn" genannt.An Zärtlichkeit ließ es Catharina Elisabeth, von den Freunden 'Frau Aja' betitelt, niemals fehlen. Selbst die Haushaltsbücher, in denen die Löhne von Köchin, Waschfrau und Perückenmacher, die Ausgaben für Kochseife und Kandiszucker notiert sind, vermerken zwischen nüchternen Zahlen ihre Fürsorge. Silberne Schuhschnallen erhielt der Sohn und gestickte Westen, Bouteillen vom eigenen Wein, selbstgebackene "Biskuitter" und reichlich Geld zur Reise.Er habe Sprachgewandtheit und Formulierungskunst von der Mutter geerbt, bemerkt Goethe in Dichtung und Wahrheit. Was die Ähnlichkeit betraf, so erklärte Goethes Mutter, "ich stelle mein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter".Vom Sohn ihrer Eigenständigkeit wegen bewundert, führte Catharina Elisabeth Goethe ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Sie gründete einen Literaturkreis, ließ sich Lektüre aus der Leihbibliothek kommen und spielte leidenschaftlich Klavier, zum Teil so heftig, daß man es bis an die Hauptwache hören konnte.Nach dem Tod des Ehemanns 1782 fing sie - damals höchst ungewöhnlich für eine Frau von fünfzig Jahren - ein neues Leben an. Ein Freund führte ihr in Gestalt des Schauspielers Karl Ferdinand Unzelmann, der später in Berlin Triumphe feierte, einen Mann zu, mit dem sie "die glücklichste Zeit" ihres Lebens verbrachte, wie sie nach der Trennung gestand.Bitter war es für sie, daß der berühmte Sohn sie immer seltener besuchte. Doch trotz mancher Enttäuschungen behielt sie ihre Lebensheiterkeit bis zuletzt, getreu dem Grundsatz, den sie der jungen Bettine Brentano ans Herz legte: "Der Mensch muß sich den besten Platz erwählen, und den muß er behaupten sein Leben lang."Dagmar von Gersdorff hat das Leben dieser außergewöhnlichen Frau anhand von Quellen und Zeugnissen erforscht, auch bislang unveröffentlichte Dokumente konnten herangezogen werden, so das Stammbuch zur Hochzeit, das zahlreiche Einträge Dritter enthält (aus dem Goethe-Nationalmuseum Weimar), Briefe, die nach dem Tod der Mutter an Johann Wolfgang Goethe geschrieben wurden, insbesondere aber 30 erhaltene unbekannte Haushaltsbücher (aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar). Ihre Recherchen legt Dagmar von Gersdorff in dieser Biographie vor.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Goethes Mutter
22,50 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Sie war die Tochter des Stadtschultheissen Johann Wolfgang Textor, des obersten Gerichtsherrn und mächtigsten Mannes der Freien Reichsstadt Frankfurt, der die erst siebzehnjährige Catharina Elisabeth dem Juristen und Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe vermählte, einem mehr als doppelt so alten, dafür wohlhabenden Privatier. Ihm gehörte auch das Haus am Hirschgraben, in dem Johann Wolfgang Goethe geboren wurde, von seiner Mutter zärtlich „Wölfchen“, „Wolf“, „mein lieber Sohn“ genannt. An Zärtlichkeit liess es Catharina Elisabeth, von den Freunden 'Frau Aja' betitelt, niemals fehlen. Selbst die Haushaltsbücher, in denen die Löhne von Köchin, Waschfrau und Perückenmacher, die Ausgaben für Kochseife und Kandiszucker notiert sind, vermerken zwischen nüchternen Zahlen ihre Fürsorge. Silberne Schuhschnallen erhielt der Sohn und gestickte Westen, Bouteillen vom eigenen Wein, selbstgebackene „Biskuitter“ und reichlich Geld zur Reise. Er habe Sprachgewandtheit und Formulierungskunst von der Mutter geerbt, bemerkt Goethe in Dichtung und Wahrheit. Was die Ähnlichkeit betraf, so erklärte Goethes Mutter, „ich stelle mein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter“. Vom Sohn ihrer Eigenständigkeit wegen bewundert, führte Catharina Elisabeth Goethe ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Sie gründete einen Literaturkreis, liess sich Lektüre aus der Leihbibliothek kommen und spielte leidenschaftlich Klavier, zum Teil so heftig, dass man es bis an die Hauptwache hören konnte. Nach dem Tod des Ehemanns 1782 fing sie - damals höchst ungewöhnlich für eine Frau von fünfzig Jahren - ein neues Leben an. Ein Freund führte ihr in Gestalt des Schauspielers Karl Ferdinand Unzelmann, der später in Berlin Triumphe feierte, einen Mann zu, mit dem sie „die glücklichste Zeit“ ihres Lebens verbrachte, wie sie nach der Trennung gestand. Bitter war es für sie, dass der berühmte Sohn sie immer seltener besuchte. Doch trotz mancher Enttäuschungen behielt sie ihre Lebensheiterkeit bis zuletzt, getreu dem Grundsatz, den sie der jungen Bettine Brentano ans Herz legte: „Der Mensch muss sich den besten Platz erwählen, und den muss er behaupten sein Leben lang.“ Dagmar von Gersdorff hat das Leben dieser aussergewöhnlichen Frau anhand von Quellen und Zeugnissen erforscht; auch bislang unveröffentlichte Dokumente konnten herangezogen werden, so das Stammbuch zur Hochzeit, das zahlreiche Einträge Dritter enthält (aus dem Goethe-Nationalmuseum Weimar), Briefe, die nach dem Tod der Mutter an Johann Wolfgang Goethe geschrieben wurden, insbesondere aber 30 erhaltene unbekannte Haushaltsbücher (aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar). Ihre Recherchen legt Dagmar von Gersdorff in dieser Biographie vor.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Hoppe, F: Der beste Platz der Welt
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Felicitas Hoppes Bücher sind immer auch Bücher vom Reisen. Mit „Der beste Platz der Welt“ ist die Autorin am Ziel. Aber welches Ziel? Und wie gelangt sie dorthin? Durch einen Tunnel, beängstigend wie der im Märchen vom Schlaraffenland. In dem Märchen, das Felicitas Hoppe hier erzählt, mündet er direkt an den Mauern einer Kirche auf einem Plateau über der Rhone. An einem so unwirklichen wie realen Sehnsuchtsort, wo viel Wein wächst und wo sich eine alte, aber frisch restaurierte Einsiedelei befindet: „Einsiedeln heisst, einen Ort finden, einen Platz, eine Stelle.“ Was nun erzählt wird in jener alpinen Landschaft voll südlichem Licht, ist allerdings keine Geschichte vom Bleiben, sondern der funkelnde Kern der Autobiografie einer Autorin, der nicht zu trauen ist, weil sie in ihren Büchern Mythen und Schicksale erfindet, indem sie – rastlose Hochstaplerin auf der Suche nach Wahrheit – Märchen und Historien zusammenfabuliert. Mit „Der beste Platz der Welt“ erfindet Felicitas Hoppe sich selbst, indem sie zwar von ihrem Aufenthalt als Preisträgerin des Spycher-Literaturpreises erzählt, dabei aber unmerklich in die Reihe ihrer Erfindungen tritt, neben ihre Ritter und Heiligen, ihre Verbrecher und Versager und all die anderen unzuverlässigen Reiseführer der Weltgeschichte. Um schliesslich einem Mann die Hand zu reichen, mit dem sie erprobt, wie man Gipfel stürmt. Ein wunderbares Kabinett- und Zauberkunststück, entblössend und verbergend zugleich, das uns zeigt, wie man Sonne in Flaschen füllt und dass wir nie die Ersten sein werden, weil der Einsiedler immer schon vor uns da war.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
MacGyver - Die komplette Collection
81,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Episoden: Staffel 1: Disc 1: 01 Explosion unter Tage 02 Goldbroiler MacGyver 03 Die Diebin von Budapest 04 Schnappschüsse mit Folgen Disc 2: 05 60 Millionen an der Angel 06 Der Ameisenkrieg 07 Kleine Fische, große Fische 08 Fackeln Disc 3: 09 Der verlorene Sohn 10 Zielscheibe MacGyver 11 6 Stunden bis zur Ewigkeit 12 Ein unsichtbarer Gegner Disc 4: 13 Alte Freundschaften 14 Wenn Bomben ticken 15 Spitzel aus den eigenen Reihen 16 Liebe kennt keine Grenzen Disc 5: 17 Ein einfacher Auftrag 18 Das hässliche Entlein 19 Halt auf freier Strecke 20 Die Flucht Disc 6: 21 Hinter der Mauer 22 Ein Killer mit tausend Gesichtern Staffel 2: Disc 1: 01 Der tödliche Computer 02 Killer im Ruhestand 03 Der betrogene Betrüger 04 Das Wunschkind Disc 2: 05 Der Bewährungshelfer 06 Der Meisterlügner 07 Ein Rosenkranz für alle Fälle 08 Adler in Not Disc 3: 09 Warnende Träume 10 Mord an einem Cadillac 11 Phoenix in Gefahr 12 Familienangelegenheiten Disc 4: 13 Tödliche Worte 14 Klapperstorch auf Abwegen 15 Piraten 16 Wintersport ist Mord Disc 5: 17 Der Spion aus dem Sarg 18 Totgesagte leben länger 19 Die Befreiung Disc 6: 20 Erinnerungen 21 Blackout 22 Gefährliche Freiheit Staffel 3: Disc 1: 01 Eine tödliche Liebe - Teil 1 02 Eine tödliche Liebe - Teil 2 03 Schatten der Vergangenheit 04 Das Geisterschiff Disc 2: 05 Wer zuletzt lacht, lacht am besten 06 GX-1 07 Wozu sind Freunde da? 08 Schwindelnde Höhen Disc 3: 09 Hindernisse 10 Das Attentat 11 Gefahr aus dem Weltall 12 Der neue Boss Disc 4: 13 Riskantes Spiel 14 Das Gangstertrio 15 Mord auf Bestellung 16 Giftmüllbeseitigung ganz modern Disc 5: 17 Die Wolfsmaske 18 Ein millionenschweres Baby 19 Wilderer auf Menschenjagd 20 Der Letzte der Familie Chung Staffel 4: Disc 1: 01 Das Geheimnis des Hauses Parker 02 Blutsbrüder 03 Neue Wege 04 Raketen für die Rebellen Disc 2: 05 Sabotage auf der Rennbahn 06 Überlebenstraining 07 Der Mann im Hintergrund 08 Mutter Dalton Disc 3: 09 Cleo Rocks 10 Die Fünferbande 11 Kein Kinderspiel 12 Druck Disc 4: 13 Schuldgefühle 14 Goldrausch 15 Der unsichtbare Tod 16 Die Gehirnwäsche Disc 5: 17 Gelähmte Stadt 18 Das Sicherheitsrisiko 19 Der Skorpion Staffel 5: Disc 1: 01 Die Legende von der Heiligen Rose (Teil 1) 02 Die Legende von der Heiligen Rose (Teil 2) 03 Die schwarze Perle 04 Waffenstillstand Disc 2: 05 Der ungewollte Vater 06 Das Tal des Todes 07 Die Kinder vom Tienanmen-Platz 08 Erbarmungslos Disc 3: 09 The Ten Percent Solution 10 Rock gegen Drogen 11 Die Madonna 12 Im wilden Westen Disc 4: 13 Die Schule des Lebens 14 Kampf um den Wald 15 Mancos Schatz Disc 5: 16 Die Geldwäscher 17 Vertrauen ist gut ... 18 Von Geigen und Ganoven Disc 6: 19 Herzen aus Stahl 20 Die Vogellady 21 Fähre ins Jenseits Staffel 6: Disc 1: 01 Gewalt gegen Gewalt 02 Ein Akt der Menschlichkeit 03 Eine Waffe mit Vergangenheit 04 Falsche Freunde Disc 2: 05 Die Mauer 06 Die Lehre des Bösen 07 Harrys Will Harrys Testament 08 MacGyvers Traumfrauen Disc 3: 09 Im Wein liegt die Wahrheit 10 Besuch vom anderen Stern 11 Ein schöner Treffer 12 Heiße Liebe Disc 4: 13 Das tote Land 14 Das Auge des Osiris 15 Schöne Freunde Disc 5: 16 Der stumme Zeuge 17 Blindes Vertrauen 18 Die Lacey-Sisters Disc 6: 19 Geschäft ist Geschäft 20 Der schwarze Strom 21 Lektion in Sachen Freundschaft Staffel 7: Disc 1: 01 Agenten in der Karibik 02 Mörderische Absichten 03 Aber die Leiche fehlte 04 Der Feuerteufel Disc 2: 05 Die Coltons 06 Die Gärten des Todesbarons 07 Ritter MacGyver (Teil 1) 08 Ritter MacGyver (Teil 2) Disc 3: 09 Tödlicher Hass 10 Der letzte Boxkampf 11 Der Bandenkrieg Disc 4: 12 Kampf der Spekulanten 13 Tod in China 14 Schweres Wasser

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Goethes Mutter
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sie war die Tochter des Stadtschultheißen Johann Wolfgang Textor, des obersten Gerichtsherrn und mächtigsten Mannes der Freien Reichsstadt Frankfurt, der die erst siebzehnjährige Catharina Elisabeth dem Juristen und Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe vermählte, einem mehr als doppelt so alten, dafür wohlhabenden Privatier. Ihm gehörte auch das Haus am Hirschgraben, in dem Johann Wolfgang Goethe geboren wurde, von seiner Mutter zärtlich „Wölfchen“, „Wolf“, „mein lieber Sohn“ genannt. An Zärtlichkeit ließ es Catharina Elisabeth, von den Freunden 'Frau Aja' betitelt, niemals fehlen. Selbst die Haushaltsbücher, in denen die Löhne von Köchin, Waschfrau und Perückenmacher, die Ausgaben für Kochseife und Kandiszucker notiert sind, vermerken zwischen nüchternen Zahlen ihre Fürsorge. Silberne Schuhschnallen erhielt der Sohn und gestickte Westen, Bouteillen vom eigenen Wein, selbstgebackene „Biskuitter“ und reichlich Geld zur Reise. Er habe Sprachgewandtheit und Formulierungskunst von der Mutter geerbt, bemerkt Goethe in Dichtung und Wahrheit. Was die Ähnlichkeit betraf, so erklärte Goethes Mutter, „ich stelle mein Licht nicht unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter“. Vom Sohn ihrer Eigenständigkeit wegen bewundert, führte Catharina Elisabeth Goethe ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben. Sie gründete einen Literaturkreis, ließ sich Lektüre aus der Leihbibliothek kommen und spielte leidenschaftlich Klavier, zum Teil so heftig, daß man es bis an die Hauptwache hören konnte. Nach dem Tod des Ehemanns 1782 fing sie - damals höchst ungewöhnlich für eine Frau von fünfzig Jahren - ein neues Leben an. Ein Freund führte ihr in Gestalt des Schauspielers Karl Ferdinand Unzelmann, der später in Berlin Triumphe feierte, einen Mann zu, mit dem sie „die glücklichste Zeit“ ihres Lebens verbrachte, wie sie nach der Trennung gestand. Bitter war es für sie, daß der berühmte Sohn sie immer seltener besuchte. Doch trotz mancher Enttäuschungen behielt sie ihre Lebensheiterkeit bis zuletzt, getreu dem Grundsatz, den sie der jungen Bettine Brentano ans Herz legte: „Der Mensch muß sich den besten Platz erwählen, und den muß er behaupten sein Leben lang.“ Dagmar von Gersdorff hat das Leben dieser außergewöhnlichen Frau anhand von Quellen und Zeugnissen erforscht; auch bislang unveröffentlichte Dokumente konnten herangezogen werden, so das Stammbuch zur Hochzeit, das zahlreiche Einträge Dritter enthält (aus dem Goethe-Nationalmuseum Weimar), Briefe, die nach dem Tod der Mutter an Johann Wolfgang Goethe geschrieben wurden, insbesondere aber 30 erhaltene unbekannte Haushaltsbücher (aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar). Ihre Recherchen legt Dagmar von Gersdorff in dieser Biographie vor.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
MacGyver - Die komplette Collection
81,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Episoden: Staffel 1: Disc 1: 01 Explosion unter Tage 02 Goldbroiler MacGyver 03 Die Diebin von Budapest 04 Schnappschüsse mit Folgen Disc 2: 05 60 Millionen an der Angel 06 Der Ameisenkrieg 07 Kleine Fische, große Fische 08 Fackeln Disc 3: 09 Der verlorene Sohn 10 Zielscheibe MacGyver 11 6 Stunden bis zur Ewigkeit 12 Ein unsichtbarer Gegner Disc 4: 13 Alte Freundschaften 14 Wenn Bomben ticken 15 Spitzel aus den eigenen Reihen 16 Liebe kennt keine Grenzen Disc 5: 17 Ein einfacher Auftrag 18 Das hässliche Entlein 19 Halt auf freier Strecke 20 Die Flucht Disc 6: 21 Hinter der Mauer 22 Ein Killer mit tausend Gesichtern Staffel 2: Disc 1: 01 Der tödliche Computer 02 Killer im Ruhestand 03 Der betrogene Betrüger 04 Das Wunschkind Disc 2: 05 Der Bewährungshelfer 06 Der Meisterlügner 07 Ein Rosenkranz für alle Fälle 08 Adler in Not Disc 3: 09 Warnende Träume 10 Mord an einem Cadillac 11 Phoenix in Gefahr 12 Familienangelegenheiten Disc 4: 13 Tödliche Worte 14 Klapperstorch auf Abwegen 15 Piraten 16 Wintersport ist Mord Disc 5: 17 Der Spion aus dem Sarg 18 Totgesagte leben länger 19 Die Befreiung Disc 6: 20 Erinnerungen 21 Blackout 22 Gefährliche Freiheit Staffel 3: Disc 1: 01 Eine tödliche Liebe - Teil 1 02 Eine tödliche Liebe - Teil 2 03 Schatten der Vergangenheit 04 Das Geisterschiff Disc 2: 05 Wer zuletzt lacht, lacht am besten 06 GX-1 07 Wozu sind Freunde da? 08 Schwindelnde Höhen Disc 3: 09 Hindernisse 10 Das Attentat 11 Gefahr aus dem Weltall 12 Der neue Boss Disc 4: 13 Riskantes Spiel 14 Das Gangstertrio 15 Mord auf Bestellung 16 Giftmüllbeseitigung ganz modern Disc 5: 17 Die Wolfsmaske 18 Ein millionenschweres Baby 19 Wilderer auf Menschenjagd 20 Der Letzte der Familie Chung Staffel 4: Disc 1: 01 Das Geheimnis des Hauses Parker 02 Blutsbrüder 03 Neue Wege 04 Raketen für die Rebellen Disc 2: 05 Sabotage auf der Rennbahn 06 Überlebenstraining 07 Der Mann im Hintergrund 08 Mutter Dalton Disc 3: 09 Cleo Rocks 10 Die Fünferbande 11 Kein Kinderspiel 12 Druck Disc 4: 13 Schuldgefühle 14 Goldrausch 15 Der unsichtbare Tod 16 Die Gehirnwäsche Disc 5: 17 Gelähmte Stadt 18 Das Sicherheitsrisiko 19 Der Skorpion Staffel 5: Disc 1: 01 Die Legende von der Heiligen Rose (Teil 1) 02 Die Legende von der Heiligen Rose (Teil 2) 03 Die schwarze Perle 04 Waffenstillstand Disc 2: 05 Der ungewollte Vater 06 Das Tal des Todes 07 Die Kinder vom Tienanmen-Platz 08 Erbarmungslos Disc 3: 09 The Ten Percent Solution 10 Rock gegen Drogen 11 Die Madonna 12 Im wilden Westen Disc 4: 13 Die Schule des Lebens 14 Kampf um den Wald 15 Mancos Schatz Disc 5: 16 Die Geldwäscher 17 Vertrauen ist gut ... 18 Von Geigen und Ganoven Disc 6: 19 Herzen aus Stahl 20 Die Vogellady 21 Fähre ins Jenseits Staffel 6: Disc 1: 01 Gewalt gegen Gewalt 02 Ein Akt der Menschlichkeit 03 Eine Waffe mit Vergangenheit 04 Falsche Freunde Disc 2: 05 Die Mauer 06 Die Lehre des Bösen 07 Harrys Will Harrys Testament 08 MacGyvers Traumfrauen Disc 3: 09 Im Wein liegt die Wahrheit 10 Besuch vom anderen Stern 11 Ein schöner Treffer 12 Heiße Liebe Disc 4: 13 Das tote Land 14 Das Auge des Osiris 15 Schöne Freunde Disc 5: 16 Der stumme Zeuge 17 Blindes Vertrauen 18 Die Lacey-Sisters Disc 6: 19 Geschäft ist Geschäft 20 Der schwarze Strom 21 Lektion in Sachen Freundschaft Staffel 7: Disc 1: 01 Agenten in der Karibik 02 Mörderische Absichten 03 Aber die Leiche fehlte 04 Der Feuerteufel Disc 2: 05 Die Coltons 06 Die Gärten des Todesbarons 07 Ritter MacGyver (Teil 1) 08 Ritter MacGyver (Teil 2) Disc 3: 09 Tödlicher Hass 10 Der letzte Boxkampf 11 Der Bandenkrieg Disc 4: 12 Kampf der Spekulanten 13 Tod in China 14 Schweres Wasser

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot