Angebote zu "Alte" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

Cherringham - Landluft kann tödlich sein, Samme...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Very British - drei England-Krimis in einem Band! Die Leiche im See: Der Gemeinderat von Cherringham lädt Laurent Bourdain, Bürgermeister eines französischen Dorfs an der Bretagne-Küste, zu einem Galaempfang ein, um eine Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden zu besiegeln. Der Veranstaltungsort soll Lady Reptons Herrenhaus sein, das ihr Enkel in ein Tagungszentrum von Weltrang zu verwandeln hofft. Zu Ehren des französischen Würdenträgers wird ein prächtiges Dinner vorbereitet. Doch während der Abend dahingeht und der Wein fließt, verschwindet der Bürgermeister von der Feier, um bald darauf tot im nahen See gefunden zu werden. Ein Unfall, so scheint es - bis Jack und Sarah herausfinden, was wirklich mit dem Toten im See geschah... Ein frostiges Verbrechen: Einer der bedrohlichsten Schneestürme seit Jahren sucht Cherringham heim und schneidet es von der Außenwelt ab. Am Rande des Dorfes kämpft Broadmead Grange, ein finanziell angeschlagenes Altersheim, ums Überleben. Einer der Bewohner, der arme alte Archy, verirrt sich im Schneetreiben und wird zu Cherringhams jüngstem Opfer. Doch sind wirklich die Elemente schuld an Archys Ableben, oder ist hier etwas faul? Jack und Sarah übernehmen den Fall und machen sich auf die Suche nach der Wahrheit. Totentheater: Als die Laientheatergruppe von Cherringham eine örtliche Fernsehberühmtheit einlädt, bei ihrem Weihnachtsstück Regie zu führen, bekommen sie mehr Publicity, als sie erwartet hatten. Jemand will die Aufführung sabotieren, und die Proben geraten außer Kontrolle. Jack und Sarah werden gebeten, in der Sache zu ermitteln, und entdecken bald ein dunkles Geheimnis hinter den Kulissen... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sabina Godec. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lueb/002026/bk_lueb_002026_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Auf eigene Gefahr - Staffel 1
12,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich gehört so etwas wie Polizeireportage nicht in das Ressort von Anna Marx, der Klatschspaltenjournalistin in der "Bonner Zeitung". Sie hat ihre Karriere als Sensationsreporterin aufgegeben, nachdem ihr Lebensgefährte tödlich verunglückt war. Anna Marx übernahm die Gesellschaftskolumne, die sie mit allerlei Klatsch und Tratsch aus dem Leben der Einflussreichen füllt. Doch auch an der Schwelle zu einem neuen, ruhigeren Leben lässt die alte Neugierde sie nicht los... Episoden: 1. Pech im Spiel - Glück in der Liebe  2. Klatsch mit Folgen 3. Im Wein liegt die Wahrheit 4. Die Frau aus Ostdeutschland 5. Schöne Konkurrenz 6. Der verlorene Sohn 7. Importe aus Senegal 8. Die Eisprinzessin 9. Der Staatsbesuch 10. Alte Feindschaft 11. Caviar Connection  12. Muttergefühle 13. Die Katze 

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Auf eigene Gefahr - Staffel 1
12,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich gehört so etwas wie Polizeireportage nicht in das Ressort von Anna Marx, der Klatschspaltenjournalistin in der "Bonner Zeitung". Sie hat ihre Karriere als Sensationsreporterin aufgegeben, nachdem ihr Lebensgefährte tödlich verunglückt war. Anna Marx übernahm die Gesellschaftskolumne, die sie mit allerlei Klatsch und Tratsch aus dem Leben der Einflussreichen füllt. Doch auch an der Schwelle zu einem neuen, ruhigeren Leben lässt die alte Neugierde sie nicht los... Episoden: 1. Pech im Spiel - Glück in der Liebe  2. Klatsch mit Folgen 3. Im Wein liegt die Wahrheit 4. Die Frau aus Ostdeutschland 5. Schöne Konkurrenz 6. Der verlorene Sohn 7. Importe aus Senegal 8. Die Eisprinzessin 9. Der Staatsbesuch 10. Alte Feindschaft 11. Caviar Connection  12. Muttergefühle 13. Die Katze 

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
NordBräute
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Oktober 2008: Während in Reykjavík wütende Massen ob der finanziellen Notlage ihres Landes demonstrieren, beschließt die alte Christa am Vorabend ihres neunzigsten Geburtstags, ihrer isländischen Familie endlich reinen Wein über ihre Herkunft einzuschenken. Doch das mit der Wahrheit ist so eine Sache für die eigensinnige Christa, die sich über Jahrzehnte in Heimlichkeiten verstrickt hat. Kein Wunder also, dass die alte Dame mit ihrer Lebensbeichte die ganze Sippe in helle Aufregung versetzt. Sympathisierte Christa, die 1949 von Deutschland nach Island auswanderte und es zur reichsten Immobilienmaklerin der Insel brachte, etwa mit den Nazis? Und was hat Christas deutschstämmige Freundin Jóhanna mit all dem zu tun? Jene Frau, die Christa einst das Leben rettete und nun zurückgezogen auf einem Bauernhof in der Nähe des Gletschers lebt. Allein Christas Enkel Jón, der als Cellist in einem deutschen Sinfonieorchester arbeitet und zu Christas Geburtstag nach Island reist, scheint das Herz seiner Großmutter im Tumult der Feierlichkeiten zu erreichen. Dabei kommt er nicht nur Christas Geheimnis auf die Spur, sondern auch dem von Jóhanna und deren Tochter Léontine, die soeben wegen des Verschiebens von Kapital in ausländische Briefkastenfirmen verhaftet wurde. Mitreißend und voller Humor erzählt Anne Siegel im ersten Teil ihrer großen Island-Triologie die Geschichte einer deutschen Auswanderin in Island, die nicht nur tiefe Einblicke in die historischen Beziehungen beider Länder gibt, sondern auch die isländische Bankenkrise seit 2008 geschickt in Szene setzt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
NordBräute
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Oktober 2008: Während in Reykjavík wütende Massen ob der finanziellen Notlage ihres Landes demonstrieren, beschließt die alte Christa am Vorabend ihres neunzigsten Geburtstags, ihrer isländischen Familie endlich reinen Wein über ihre Herkunft einzuschenken. Doch das mit der Wahrheit ist so eine Sache für die eigensinnige Christa, die sich über Jahrzehnte in Heimlichkeiten verstrickt hat. Kein Wunder also, dass die alte Dame mit ihrer Lebensbeichte die ganze Sippe in helle Aufregung versetzt. Sympathisierte Christa, die 1949 von Deutschland nach Island auswanderte und es zur reichsten Immobilienmaklerin der Insel brachte, etwa mit den Nazis? Und was hat Christas deutschstämmige Freundin Jóhanna mit all dem zu tun? Jene Frau, die Christa einst das Leben rettete und nun zurückgezogen auf einem Bauernhof in der Nähe des Gletschers lebt. Allein Christas Enkel Jón, der als Cellist in einem deutschen Sinfonieorchester arbeitet und zu Christas Geburtstag nach Island reist, scheint das Herz seiner Großmutter im Tumult der Feierlichkeiten zu erreichen. Dabei kommt er nicht nur Christas Geheimnis auf die Spur, sondern auch dem von Jóhanna und deren Tochter Léontine, die soeben wegen des Verschiebens von Kapital in ausländische Briefkastenfirmen verhaftet wurde. Mitreißend und voller Humor erzählt Anne Siegel im ersten Teil ihrer großen Island-Triologie die Geschichte einer deutschen Auswanderin in Island, die nicht nur tiefe Einblicke in die historischen Beziehungen beider Länder gibt, sondern auch die isländische Bankenkrise seit 2008 geschickt in Szene setzt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Dichterliebe (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein hintergründiger Roman über deutsche Befindlichkeiten und sensible Künstlerseelen. Der Lyriker Henry Steiger war in der DDR ein Star. Dann kam die Wende und mit ihr ein unsanftes Erwachen. Im Westen liest niemand Gedichte, sagt sein Verleger und rät zu einem Liebesroman. Aber Henry hält Prosa für unter seiner Würde. Bis die junge West-Kollegin Sidonie seine Phantasie beflügelt. Ein deutsch-deutscher Roman, der der Welt der DDR die raue Wirklichkeit nach der Wende gegenüberstellt, treffsicher und voll subtiler Komik.Für Henry Steiger bedeutet die Wende 1989 nicht nur Befreiung. Der so eigensinnige wie angesehene DDR-Lyriker ist nun ein auf Stipendien angewiesener Hungerkünstler. Ein alter silberner Porsche ist das letzte Relikt der Hoffnung, den Ruhm in die neue Zeit retten zu können. In Wahrheit steckt Henry in einer Lebenskrise. Mit anderen Stipendiaten führt er in einer Künstlerenklave bei billigem Wein lächerliche Kämpfe um die wahre Kunst, buhlt um jeden Rock und trauert seinem alten Status hinterher. In Dichterliebe fragt Petra Morsbach ernst und ironisch zugleich nach dem Platz des Künstlers in der Gesellschaft. Dabei gelingt ihr ein überraschend klarer und humorvoller Blick zurück auf eine vermeintlich "gute alte Zeit", als die Welt, auch die der Literatur, noch in Ordnung schien.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Dichterliebe (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein hintergründiger Roman über deutsche Befindlichkeiten und sensible Künstlerseelen. Der Lyriker Henry Steiger war in der DDR ein Star. Dann kam die Wende und mit ihr ein unsanftes Erwachen. Im Westen liest niemand Gedichte, sagt sein Verleger und rät zu einem Liebesroman. Aber Henry hält Prosa für unter seiner Würde. Bis die junge West-Kollegin Sidonie seine Phantasie beflügelt. Ein deutsch-deutscher Roman, der der Welt der DDR die raue Wirklichkeit nach der Wende gegenüberstellt, treffsicher und voll subtiler Komik.Für Henry Steiger bedeutet die Wende 1989 nicht nur Befreiung. Der so eigensinnige wie angesehene DDR-Lyriker ist nun ein auf Stipendien angewiesener Hungerkünstler. Ein alter silberner Porsche ist das letzte Relikt der Hoffnung, den Ruhm in die neue Zeit retten zu können. In Wahrheit steckt Henry in einer Lebenskrise. Mit anderen Stipendiaten führt er in einer Künstlerenklave bei billigem Wein lächerliche Kämpfe um die wahre Kunst, buhlt um jeden Rock und trauert seinem alten Status hinterher. In Dichterliebe fragt Petra Morsbach ernst und ironisch zugleich nach dem Platz des Künstlers in der Gesellschaft. Dabei gelingt ihr ein überraschend klarer und humorvoller Blick zurück auf eine vermeintlich "gute alte Zeit", als die Welt, auch die der Literatur, noch in Ordnung schien.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Alt, aber Polt
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

DER NEUESTE BAND IN DER VIELFACH AUSGEZEICHNETEN KRIMI-REIHE RUND UM SIMON POLTDer ehemalige Gendarmerieinspektor Simon Polt ist zwar schon im Ruhestand, aber deswegen keineswegs aus der Welt. Aus seiner Weinviertler Kellergassen-Welt, um genau zu sein, denn Polt ist jetzt selber unter die Weinbauern gegangen. Zudem hat er die Gemischtwarenhandlung von der guten alten Aloisia Habesam übernommen. Dort und in seinem Presshaus ist alles, wie er es kennt und liebt, aber draußen in den Kellergassen hat sich das Leben verändert. Längst haben die Städter die unverfälschten Freuden des Landlebens für sich entdeckt, während viele Dorfbewohner aus der Provinz fliehen.POLT IST ZURÜCK - UND IST SO SEHR POLT WIE NOCH NIE!Polt jedoch ist der Alte geblieben, vor allem was seinen Sinn für Gerechtigkeit und sein Gespür für die Menschen angeht. Jeden ersten Sonntag im Monat lädt er zu einem geselligen Beisammensein in sein Presshaus. Dort plaudert er mit seinen Altersgenossen aus dem Dorf überden Wein und das Leben, aber auch über die Entwicklungen im Dorf. Er hat den Draht zu den Jungen und ihren Problemen nicht verloren. Nach einem dieser Sonntagstreffen wird der nächtliche Heimweg durch die Kellergasse unvermutet zu einem Schauspiel, das Polt gleichermaßen fasziniert und bedrückt. Als er tags darauf vom schrecklichen Ausgang dieses Spiel erfährt, steht er vor einem Rätsel, dessen Lösung er sich eigentlich nicht mehr zutraut. Aber er will Klarheit, jetzt erst recht.EIN AUTHENTISCHES BILD DES WEINVIERTELS UND SEINER KELLERGASSENWie auch in den vorigen Romanen spürt Alfred Komarek mit jeder Zeile klar und kraftvoll dem Lebensraum Weinviertel nach. Und immer noch ist sein Inspektor Simon Polt, wie wir ihn kennen und mögen: leidenschaftlicher Verteidiger der Gerechtigkeit, nicht zwangsläufig des Gesetzes. Mit Leidenschaft setzt Polt sich für seine geliebten Weinviertler Dörfer und die Menschen dort ein - auch dann noch, wenn es wehtut oder zum Fürchten ist.Die Verfilmung mit Erwin Steinhauer als Simon Polt und u.a. Iris Berben ist im Entstehen und wird 2017 ausgestrahlt!"Und nun ist Polt wieder da. ... Es gibt Wein und Wahrheit. Es gibt schöne Bilder. Es ist voller Poesie im Weinviertel."DIE WELT, Elmar Krekeler"Bei niemandem gelingt das Gruseln so heimelig wie bei Alfred Komarek. Seinem Feingefühl verdanken wir die Untiefen der Gemütlichkeit und einen wie den Polt, der weiß, wie einfach kompliziert das Leben im Weinviertel sein kann. Der neue Polt gehört gelesen!"Kurier, Barbara MaderAlfred Komareks Krimi-Reihe rund um Simon Polt:Polt muß weinenBlumen für PoltHimmel, Polt und HöllePolterabendPolt.Zwölf mal PoltAlt, aber Polt

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Alt, aber Polt
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

DER NEUESTE BAND IN DER VIELFACH AUSGEZEICHNETEN KRIMI-REIHE RUND UM SIMON POLTDer ehemalige Gendarmerieinspektor Simon Polt ist zwar schon im Ruhestand, aber deswegen keineswegs aus der Welt. Aus seiner Weinviertler Kellergassen-Welt, um genau zu sein, denn Polt ist jetzt selber unter die Weinbauern gegangen. Zudem hat er die Gemischtwarenhandlung von der guten alten Aloisia Habesam übernommen. Dort und in seinem Presshaus ist alles, wie er es kennt und liebt, aber draußen in den Kellergassen hat sich das Leben verändert. Längst haben die Städter die unverfälschten Freuden des Landlebens für sich entdeckt, während viele Dorfbewohner aus der Provinz fliehen.POLT IST ZURÜCK - UND IST SO SEHR POLT WIE NOCH NIE!Polt jedoch ist der Alte geblieben, vor allem was seinen Sinn für Gerechtigkeit und sein Gespür für die Menschen angeht. Jeden ersten Sonntag im Monat lädt er zu einem geselligen Beisammensein in sein Presshaus. Dort plaudert er mit seinen Altersgenossen aus dem Dorf überden Wein und das Leben, aber auch über die Entwicklungen im Dorf. Er hat den Draht zu den Jungen und ihren Problemen nicht verloren. Nach einem dieser Sonntagstreffen wird der nächtliche Heimweg durch die Kellergasse unvermutet zu einem Schauspiel, das Polt gleichermaßen fasziniert und bedrückt. Als er tags darauf vom schrecklichen Ausgang dieses Spiel erfährt, steht er vor einem Rätsel, dessen Lösung er sich eigentlich nicht mehr zutraut. Aber er will Klarheit, jetzt erst recht.EIN AUTHENTISCHES BILD DES WEINVIERTELS UND SEINER KELLERGASSENWie auch in den vorigen Romanen spürt Alfred Komarek mit jeder Zeile klar und kraftvoll dem Lebensraum Weinviertel nach. Und immer noch ist sein Inspektor Simon Polt, wie wir ihn kennen und mögen: leidenschaftlicher Verteidiger der Gerechtigkeit, nicht zwangsläufig des Gesetzes. Mit Leidenschaft setzt Polt sich für seine geliebten Weinviertler Dörfer und die Menschen dort ein - auch dann noch, wenn es wehtut oder zum Fürchten ist.Die Verfilmung mit Erwin Steinhauer als Simon Polt und u.a. Iris Berben ist im Entstehen und wird 2017 ausgestrahlt!"Und nun ist Polt wieder da. ... Es gibt Wein und Wahrheit. Es gibt schöne Bilder. Es ist voller Poesie im Weinviertel."DIE WELT, Elmar Krekeler"Bei niemandem gelingt das Gruseln so heimelig wie bei Alfred Komarek. Seinem Feingefühl verdanken wir die Untiefen der Gemütlichkeit und einen wie den Polt, der weiß, wie einfach kompliziert das Leben im Weinviertel sein kann. Der neue Polt gehört gelesen!"Kurier, Barbara MaderAlfred Komareks Krimi-Reihe rund um Simon Polt:Polt muß weinenBlumen für PoltHimmel, Polt und HöllePolterabendPolt.Zwölf mal PoltAlt, aber Polt

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot